Newsletter abonnieren

mit acarda RegTech News auf dem Laufenden bleiben

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.

acarda Plattform Demo

acarda arep platform

die acarda Plattform in Aktion kennenlernen

Wir demonstrieren Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der acarda Plattform anhand realer Szenarios in Ihrem Unternehmen. Kontaktieren Sie uns hierfür einfach über dieses E-Mail-Formular:

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.
 

ESA veröffentlicht finale SFDR RTS: Die wichtigsten Veränderungen – Aktueller Handlungsbedarf

Am 4. Februar 2021 haben die European Supervisory Authorities (ESA) ihren Abschlussbericht zu den Regulatory Technical Standards (RTS) für SFDR veröffentlicht. Daraus ergeben sich einige Neuerungen, die im Compliance Reporting dringend zu beachten sind. Damit Sie weiterhin auf dem aktuellen Stand sind, haben wir die wichtigsten Änderungen und unsere Handlungsempfehlungen für Sie zusammengefasst.

Änderungen gegenüber der vorherigen RTS:

  1. Die Indikatoren für die wichtigsten negativen Auswirkungen (Principal Adverse Impacts – PAIs) auf Unternehmensebene wurden aktualisiert.
  2. Die Templates für die vorvertragliche und periodische Offenlegung nach Artikel 8 wurden aktualisiert (im Vergleich zu den im September 2020 veröffentlichten Mock-ups).
  3. Die Templates für die vorvertragliche und periodische Offenlegung nach Artikel 9 wurden erstmals veröffentlicht.
  4. Die Vorgaben bezüglich der Produktinformationen auf der Website nach Artikel 8 und 9 wurden aktualisiert.
  5. Details zum Nachweis, dass nachhaltige Investitionen nicht signifikant schaden DNSH (Do Not Significantly Harm) wurden veröffentlicht.
  6. Eine Klarstellung zu Multi Option Products (MOPs) wurde bereitgestellt.

Herausforderungen, die sich daraus ergeben:

  1. Definition eines eindeutigen Monitorings für vorvertragliche und periodischer Berichte.
  2. Anpassung an die im RTS enthaltenen Mock-ups für vorvertragliche und periodische Berichte.
  3. Berücksichtigung von historischen Daten in periodischen Berichten und Durchschnittbildung über jeden Zeitraum hinweg, um „window dressing“ zu vermeiden.
  4. Bereitstellung der erweiterten Produktinformationen auf der Webseite.
  5. Implementierung einer Methodik zur Auswahl von Indikatoren auf Basis von Eintrittswahrscheinlichkeit und Schweregrad.
  6. Für MOPs: Pflicht zur Bereitstellung von Informationen zu allen Optionen, entweder als Anhänge oder über Links.
  7. Bereitstellung der geforderten Informationen für Verwaltungsmandate und andere Produkte, deren Kennzahlen aus Gründen der Vertraulichkeit in einem passwortgeschützten Bereich der Webseite stehen.

Die Umsetzung mit acarda:

  1. Auf Basis Ihrer Anforderungen erarbeiten unsere Experten mit Ihnen einen Maßnahmenplan. Optional unterstützt Sie in Rechtsfragen auch unser Partner Simmons & Simmons.
  2. Unser SFDR Softwaremodul steht zur Abbildung der obigen Herausforderungen bereits heute zur Verfügung. Gerne präsentieren wir Ihnen das Datenmanagement inklusiv den Bezug der ESG Daten, dem Monitoring von PAI Kriterien und die Generierung beispielhafter SFDR-Reports, Templates und Webseite für alle Artikel 6, 8 und 9 Portfolios.
  3. Das SFDR Modul ist Teil unserer acarda Plattform für Datenmanagement und regulatorisches Reporting. Auf Basis einer zentralen Datenbank können Sie auch PRIIPS und MiFID, KIDs, Solvency II, AFIMD, CRR und viele andere Reports abbilden.

Johannes Waldheim, Leiter Produktmanagement bei acarda, begrüßt den RTS-Entwurf zur Verbesserung der ESG-Berichterstattung:

„Aktive und passive Fonds müssen beide die gleichen Informationen mit den gleichen Informationspflichten bereitstellen. Ein passiver Fonds, kann sich einfach auf den Index beziehen, muss dies aber deklarieren. Eine SDFR-konforme und frühzeitige Positionierung der Produkte nach Artikel 6, 8 und 9 mit allen Dokumenten und Berechnungen ist unerlässlich. Mit einem in unsere Reporting-Plattform integrierten SFDR-Modul unterstützen wir unsere Kunden mit ESG-konformen Daten, Methodenabgleich, allen Berechnungen und Dokumenten sowie Webservices gemäß dem bis zum 10. März 2021 geforderten SFDR Level 1.“

Pressekontakt
Jessica Schreiner

Telefon: +49 15 25 47 62 361
Email: jessica.schreiner@acarda.de

Mehr Nachrichten…

acarda erhält ISO-Zertifizierung für Informationssicherheit

acarda besteht erfolgreich das diesjährige Zertifizierungsaudit gemäß ISO-27001 für den Geltungsbereich „Softwareentwicklung und Betrieb von SaaS-Lösungen für das Berichtswesen von Privat- und Investmentfonds“.

Mehr

ESMA fordert Verbesserung der Datenqualität im AIFMD-Reporting

Am 8. April hat die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ihren statistischen Jahresbericht über Alternative Investmentfonds2 in der EU veröffentlicht. Darin wird eine Verbesserung der Datenqualität im Annex-IV-Reporting vorgeschlagen. Zusätzlich wird die Weiterverfolgung der im August 2020 angeregten Optimierung der Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD) durch die Europäische Kommission gefordert.

Mehr

CRR II: Fokus auf Transparenz und neue Standards für Investmentfonds

Ende Juni 2021 tritt die aktualisierte Capital Requirement Regulation (kurz: CRR II) in Kraft. Ziel der EU-Regulierung ist die Einführung eines sensitiveren Rahmens für das Management von Kreditrisiken – und damit strengere Anforderungen an die Offenlegung von Risikokennzahlen.

Mehr

acarda erhält ISO-Zertifizierung für Informationssicherheit

acarda besteht erfolgreich das diesjährige Zertifizierungsaudit gemäß ISO-27001 für den Geltungsbereich „Softwareentwicklung und Betrieb von SaaS-Lösungen für das Berichtswesen von Privat- und Investmentfonds“.

Mehr

ESMA fordert Verbesserung der Datenqualität im AIFMD-Reporting

Am 8. April hat die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ihren statistischen Jahresbericht über Alternative Investmentfonds2 in der EU veröffentlicht. Darin wird eine Verbesserung der Datenqualität im Annex-IV-Reporting vorgeschlagen. Zusätzlich wird die Weiterverfolgung der im August 2020 angeregten Optimierung der Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD) durch die Europäische Kommission gefordert.

Mehr

CRR II: Fokus auf Transparenz und neue Standards für Investmentfonds

Ende Juni 2021 tritt die aktualisierte Capital Requirement Regulation (kurz: CRR II) in Kraft. Ziel der EU-Regulierung ist die Einführung eines sensitiveren Rahmens für das Management von Kreditrisiken – und damit strengere Anforderungen an die Offenlegung von Risikokennzahlen.

Mehr

Mehr Transparenz bei PRIIPs KIDs: Ganzheitliches und automatisiertes Reporting reduziert Kosten und sichert Wettbewerbsfähigkeit

Die Regulierungsdynamik am Kapitalmarkt bleibt auch in den kommenden Jahren ungebrochen hoch: 2022 treten nach Freigabe der Europäischen Kommission und des Parlamentes die neuen technischen Regulierungsstandards (RTS) für Basisinformationsblätter (KIDs) von verpackten Anlageprodukten (PRIIPs) mit einer überarbeiteten Performanceberechnung und verschiedenen Methoden zur Berechnung der Transaktionskosten in Kraft.

Mehr

Hinweis zu unserer IT-Sicherheit

In den vergangenen Tagen wurden wir wiederholt gefragt, ob acarda von Microsoft Exchange Server-Sicherheitslücken betroffen ist.

Mehr

acarda GmbH

Eschersheimer Landstr. 14
60322 Frankfurt am Main
Deutschland

acarda Luxemburg

56 Route de Trèves
2633 Senningerberg
Luxemburg

acarda London

c/o LPA
7 Westferry Circus
Canary Wharf
London E14 4HD
Großbritannien

© 2021 acarda GmbH | Alle Rechte vorbehalten | All rights reserved
text