Newsletter abonnieren

mit acarda RegTech News auf dem Laufenden bleiben

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.

acarda Plattform Demo

acarda arep platform

die acarda Plattform in Aktion kennenlernen

Wir demonstrieren Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der acarda Plattform anhand realer Szenarios in Ihrem Unternehmen. Kontaktieren Sie uns hierfür einfach über dieses E-Mail-Formular:

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.
 

ESAs gemeinsames Konsultationspapier zu Änderungen des PRIIPs KID

Am 16. Oktober 2019 veröffentlichten die Europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs) ein Konsultationspapier zu den möglichen Änderungen der PRIIPs Verordnung. Ziel der vorgeschlagenen Änderungen ist es, auf die Bedenken einzugehen, die von Interessengruppen nach der Veröffentlichung der ersten Version der PRIIPS im März 2017 geäußert wurden.

Als Hauptprobleme wurden u.a. unrealistische zukünftige Leistungsszenarien auf der Grundlage der historischen Wachstumserträge, die zu Prozyklizität neigen, irreführende Darstellung der Kosten und Berechnung der Transaktionskosten identifiziert. Das Konsultationspapier stellt mögliche Änderungen der Methoden zur Offenlegung dieser  Informationen vor. Die vereinbarten Änderungen könnten im Jahr 2021 angewandt werden, d.h. im letzten Jahr, bevor OGAW-Investmentfonds nicht mehr mit Ausnahme der PRIIP-Verordnung gewährt werden.

Für die „Future Performance Calculation“; schlägt die ESAs vor, die Wachstumsrate eines PRIIPs mit Hilfe einer Methodik für die Dividendenrendite sowie eines neuen Ansatzes zur Ableitung von Quantilen für verschiedene Szenarien auf der Grundlage einer Log- Normalverteilung und einer Monte-Carlo-Simulation zu schätzen. Zusammen mit den Änderungen erwägt die ESAs die Streichung des Stress-Performance-Szenarios und des Zwischenperioden-Szenarios, einschließlich der Informationen über die vergangene Performance für Kategorie 2 und 4, und die Hinzufügung der illustrativen Szenarien für
Kategorie 3.

Die Änderungen bei den Transaktionskosten stehen meist im Zusammenhang mit den Bedenken am Markt im Zusammenhang mit dem „Slippage Approach“ oder der „Arrival Price/Full PRIIPs Method“ der PRIIPs Verordnung. Die ESAs ist der Meinung, dass die derzeitige Methode mit einigen Änderungen beibehalten werden sollte. Sie hat jedoch einen neuen alternativen Ansatz vorgeschlagen:

 

  • Einführung eines Proportionalitätsschwellenwerts für die aktuelle Full-PRIIP- Methodik, der PRIIPs mit einer geringen Anzahl von Transaktionen oder geringem Portfolioumsatz ausnimmt
  • Ein neuer „prinzipienbasierter“ Ansatz, der weniger präskriptiv für die Ankunftspreismethode ist, indem er einen gerechtfertigten „Referenzpreis“ verwendet und für eine größere Anzahl von Situationen mehr Ausnahmen von alternativen Ansätzen vorsieht

 

Die ESAs ist der Meinung, dass, da den PRIIP-Herstellern mit den neuen Optionen ein gewisser Ermessensspielraum eingeräumt wird, dies zu Unstimmigkeiten in der Art und Weise führen könnte, wie die verschiedenen PRIIP-Hersteller die Kosten angeben.

acarda, als führender Full-Service-Anbieter im regulatorischen Bereich, analysiert aktiv die Marktpraktiken und wird konkrete Regeln für die Anwendung von Referenzpreisen vorschlagen. Wir nehmen am 29. November an der öffentlichen Anhörung der ESA mit Vermögensverwaltern und Verbrauchervertretern teil. Das PRIIPs-Modul arep verwendet derzeit einen hybriden Ansatz, der beide Marktpraktiken, die Basispunkte- und die Ankunftspreismethode, einbezieht, und wird die vorgeschlagenen Methoden übernehmen, sobald sie fertiggestellt sind.

Für den britischen Markt und den Pensionsfondsmarkt berechnet acarda die vollständigen auf den PRIIPs basierenden Transaktionskosten mit einer detaillierten Aufschlüsselung nach Anlageklassen. Mehr über das britische Rentensystem und den neuen CTI-Standard finden Sie hier.

Mehr Nachrichten…

Neue Standards für PRIIPs-KIDs ab 1. Juli 2022

Laut Informationen des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) vom 21. Mai 2021 plant die EU-Kommission den Start der PRIIPs-KIDs, um ein halbes Jahr zu verlängern. Ein Maßnahmenpaket, das nicht nur die technischen Anpassungen auf Level 2, sondern auch eine punktuelle Änderung der Level-1-Verordnung beinhalten wird, soll von der EU-Kommission noch im Juni 2021 an das EU-Parlament und den Rat übermittelt werden.

Mehr

ESMA aktualisiert ihre FAQs zu AIFMD

Am 28. Mai 2021 hat die ESMA aktuelle FAQs zur Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD) veröffentlicht.
Das Dokument wurde um drei neue Fragen bezüglich der Berichterstattung nach Annex IV ergänzt. Zu den Fragen Nr. 84, 85 und 86 im Abschnitt III liefert die ESMA detaillierte Erläuterungen und Beispiele für die korrekte Ausweisung von NET DV01, NET CS01 und NET Equity Delta des AIFs.

Mehr

acarda geht strategische Partnerschaft mit InReg ein, für ein verstärktes Monitoring europäischer Regulatorik.

acarda, ein führendes europäisches RegTech-Unternehmen der LPA-Gruppe, kooperiert mit InReg, einem Service Provider, der sich auf die Bereitstellung von komplexen, kompetenzbasierten Monitoringlösungen für die Asset Management- und Lebensversicherungsbranche spezialisiert hat.

Mehr

Neue Standards für PRIIPs-KIDs ab 1. Juli 2022

Laut Informationen des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) vom 21. Mai 2021 plant die EU-Kommission den Start der PRIIPs-KIDs, um ein halbes Jahr zu verlängern. Ein Maßnahmenpaket, das nicht nur die technischen Anpassungen auf Level 2, sondern auch eine punktuelle Änderung der Level-1-Verordnung beinhalten wird, soll von der EU-Kommission noch im Juni 2021 an das EU-Parlament und den Rat übermittelt werden.

Mehr

ESMA aktualisiert ihre FAQs zu AIFMD

Am 28. Mai 2021 hat die ESMA aktuelle FAQs zur Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD) veröffentlicht.
Das Dokument wurde um drei neue Fragen bezüglich der Berichterstattung nach Annex IV ergänzt. Zu den Fragen Nr. 84, 85 und 86 im Abschnitt III liefert die ESMA detaillierte Erläuterungen und Beispiele für die korrekte Ausweisung von NET DV01, NET CS01 und NET Equity Delta des AIFs.

Mehr

acarda geht strategische Partnerschaft mit InReg ein, für ein verstärktes Monitoring europäischer Regulatorik.

acarda, ein führendes europäisches RegTech-Unternehmen der LPA-Gruppe, kooperiert mit InReg, einem Service Provider, der sich auf die Bereitstellung von komplexen, kompetenzbasierten Monitoringlösungen für die Asset Management- und Lebensversicherungsbranche spezialisiert hat.

Mehr

acarda erhält ISO-Zertifizierung für Informationssicherheit

acarda besteht erfolgreich das diesjährige Zertifizierungsaudit gemäß ISO-27001 für den Geltungsbereich „Softwareentwicklung und Betrieb von SaaS-Lösungen für das Berichtswesen von Privat- und Investmentfonds“.

Mehr

ESMA fordert Verbesserung der Datenqualität im AIFMD-Reporting

Am 8. April hat die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ihren statistischen Jahresbericht über Alternative Investmentfonds2 in der EU veröffentlicht. Darin wird eine Verbesserung der Datenqualität im Annex-IV-Reporting vorgeschlagen. Zusätzlich wird die Weiterverfolgung der im August 2020 angeregten Optimierung der Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD) durch die Europäische Kommission gefordert.

Mehr

acarda GmbH

Eschersheimer Landstr. 14
60322 Frankfurt am Main
Deutschland

acarda Luxemburg

56 Route de Trèves
2633 Senningerberg
Luxemburg

acarda London

c/o LPA
7 Westferry Circus
Canary Wharf
London E14 4HD
Großbritannien

© 2021 acarda GmbH | Alle Rechte vorbehalten | All rights reserved
text