Newsletter abonnieren

mit acarda RegTech News auf dem Laufenden bleiben

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.

acarda Plattform Demo

acarda arep platform

die acarda Plattform in Aktion kennenlernen

Wir demonstrieren Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der acarda Plattform anhand realer Szenarios in Ihrem Unternehmen. Kontaktieren Sie uns hierfür einfach über dieses E-Mail-Formular:

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.
 

Neue Standards für PRIIPs-KIDs ab 1. Juli 2022

Laut Informationen des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) vom 21. Mai 2021 plant die EU-Kommission den Start der PRIIPs-KIDs, um ein halbes Jahr zu verlängern. Ein Maßnahmenpaket, das nicht nur die technischen Anpassungen auf Level 2, sondern auch eine punktuelle Änderung der Level-1-Verordnung beinhalten wird, soll von der EU-Kommission noch im Juni 2021 an das EU-Parlament und den Rat übermittelt werden.

Die EU-Kommission sieht als Starttermin der PRIIPs-KIDs den 1. Juli 2022 vor. Ziel ist es, den Änderungsentwurf des technischen Regulierungsstandards (RTS) im Juni 2021 zu beschließen, da die Übermittelung der überarbeiteten RTS zur EU-Kommission und die Übersetzung der RTS in alle offiziellen Sprachen Zeit in Anspruch nimmt und daher der RTS vermutlich erst in Q4 2021 veröffentlicht werden kann. Ursprünglich angedacht war das Inkrafttreten des RTS im Januar 2022. Durch die verlängerte Zeitspanne haben Produktanbieter, Berater und Aufsichtsbehörden mehr Zeit, die Vorgaben sorgfältig umzusetzen. Die betrifft insbesondere die neuen Performanceberechnungen und die Transaktionskosten. Die Schätzmethode ist bis 2024 weiter nutzbar, aber sie sollte durch die eigenen Transaktionen verifiziert sein, was mit dem Aufbau einer Historie von Marktpreisen korrespondiert. Bis zur Umsetzung der PRIIPs-KIDs werden die UCIT-KIIDs weiterverwendet. Zudem wird es eine technische Korrektur der UCIT-Richtlinie geben, so die Kommission, um die durch UCIT-KIIDs und PRIIP-KIDs parallellaufenden Informationen zu einem Fonds anzugleichen, da diese bei Anleger und Berater für Verwirrung sorgen würden.

„Der neue RTS verschafft uns zwar Zeit, dennoch sollten Asset Manager sich rechtzeitig auf die Umstellung und Marktpreis oder Arrival-Price-Methode bei den Transaktionskosten vorbereiten. Unser acarda Regulatory-Reporting-Plattform deckt die neuen Risiko-, Performance- und Kosten berechnen bereits heute schon ab. Mit dem demselben Datenset können sogar kostengünstig weitere Reports und Datensets wie KIDs, SFDR Dokumente, TPT, CRR, AIFMD, VAG und EET abgebildet werden. Somit zentralisieren Sie das Datenmanagement und reduzieren dadurch gleichzeitig den Zeit- und Kostenaufwand auf ein Minimum – bei gleichzeitiger Maximierung der Effizienz aller Prozesse“, sagt acarda Geschäftsführer Gerhard Jovy und ergänzt: „Unsere Kunden stellen lediglich die Rohdaten wie Portfoliozusammensetzung, Transaktionen, Fondsdaten und Beschreibungen zur Verfügung stellen und wir kümmern uns um die Umsetzung der PRIIPs-Reform und weitere gewünschte Reports.“

Mehr zu den Besonderheiten der acarda-Lösung, finden Sie hier.

Pressekontakt

Jessica Schreiner

T +49 69 24 44 88 194

jessica.schreiner@acarda.de

Mehr Nachrichten…

FCA ermahnt Fondsmanager zu mehr Qualität bei der ESG-Offenlegung

Nick Miller, Leiter der Abteilung „Asset Management Supervision“ der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde FCA hat in einem offenen Brief vom 19. Juli an die Vorstände der in UK zugelassenen Fondsanbieter die Qualität der offengelegten ESG-Daten bemängelt.

Mehr

Sind Sie bereit für EDDy_neu? acarda integriert neues WM-Schnittstellen-Modul.

Ab Januar 2022 wird die EDDy Schnittstelle zu WM-Daten durch EDDy_neu abgelöst; d.h. veraltete Technologien und Funktionalitäten werden sukzessive durch neue ersetzt.

Mehr

Nachhaltiges Reporting aus einer Hand

Gerhard Jovy, Gründer und Geschäftsführer von acarda, Plattform für Compliance und regulatorisches Reporting in der Investment Management Industrie, über das Management nachhaltiger Anlagemöglichkeiten.

Mehr

FCA ermahnt Fondsmanager zu mehr Qualität bei der ESG-Offenlegung

Nick Miller, Leiter der Abteilung „Asset Management Supervision“ der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde FCA hat in einem offenen Brief vom 19. Juli an die Vorstände der in UK zugelassenen Fondsanbieter die Qualität der offengelegten ESG-Daten bemängelt.

Mehr

Sind Sie bereit für EDDy_neu? acarda integriert neues WM-Schnittstellen-Modul.

Ab Januar 2022 wird die EDDy Schnittstelle zu WM-Daten durch EDDy_neu abgelöst; d.h. veraltete Technologien und Funktionalitäten werden sukzessive durch neue ersetzt.

Mehr

Nachhaltiges Reporting aus einer Hand

Gerhard Jovy, Gründer und Geschäftsführer von acarda, Plattform für Compliance und regulatorisches Reporting in der Investment Management Industrie, über das Management nachhaltiger Anlagemöglichkeiten.

Mehr

Die Europäischen Kommission erwägt die Verlängerung der Freistellungsperiode von UCITS KIID nach der Verschiebung der neuen PRIIPs RTS

Anlässlich der Verschiebung der neuen PRIIPs RTS hat die Europäische Kommission am 15. Juli 2021 ein Konsultationspapier veröffentlicht, das eine Fristverlängerung für das UCITS KIID bis zum 30. Juni 2022 beantragt.

Mehr

CRR II: neue Reporting-Vorschrift ab Juli 2021. Was jetzt zu beachten ist.

Ende Juni 2021 tritt die aktualisierte Capital Requirement Regulation (CRR II) in Kraft. Ziel der EU-Regulierung ist die Einführung eines sensitiveren Rahmens für das Management von Kreditrisiken. Daraus resultieren zukünftig strengere Anforderungen an die Offenlegung von Risikokennzahlen.

Mehr

acarda GmbH

Große Gallusstraße 9
60311 Frankfurt a. M.

acarda Luxemburg

68, Avenue de la Liberté
L-1930 Luxembourg

acarda London

c/o LPA
7 Westferry Circus
Canary Wharf
London E14 4HD
Großbritannien

© 2021 acarda GmbH | Alle Rechte vorbehalten | All rights reserved
text