Newsletter abonnieren

mit acarda RegTech News auf dem Laufenden bleiben

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.

arep Demo

acarda arep platform

die arep Plattform in Aktion kennenlernen

Wir demonstrieren Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der arep Plattform anhand realer Szenarios in Ihrem Unternehmen. Kontaktieren Sie uns hierfür einfach über dieses E-Mail-Formular:

  • *Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder aus.
 

Solvency II / TPT / SCR

Solvency II ist eine Richtlinie der EU, mit der das europäische Versicherungsaufsichtsrecht vereinheitlicht und grundlegend reformiert wurde. Das seit Januar 2016 geltende Gesetz gliedert sich im Wesentlichen in 3 Säulen

Säule 1 regelt die Mindestkapitalanforderungen. Daraus hervorgehend sind Versicherungen zur monatlichen Berechnung der SCR-Werte (Solvency-Capital-Requirement-Werte) ihrer Anlagen verpflichtet. Die geforderte Erhebung und Durchsicht der Vermögenswerte umfasst mehr als 130 Datenfelder.

Säule 2 betrifft das Risikomanagement. Der Gesetzesabschnitt stellt qualitative Anforderungen, beispielsweise an die Vorstände von Versicherungsunternehmen („Fit-and-proper“-Kriterien) und betrifft unter anderem die Qualitätssicherung und Verantwortung für sämtliche Daten.

Säule 3 definiert die Berichterstattungspflichten. Die Regelungen fordern standardisierte Transparenz für Aufsichtsbehörden und Investoren durch die regelmäßige Veröffentlichung von QRTs (Quantitative Reporting Templates).

die Konsequenzen für Ihr Reporting

Versicherungen

sind verpflichtet, die Datenqualität ihres direkt und indirekt verwalteten Vermögens zu überwachen. Eine korrekte Klassifizierung für die SCR-Berechnung und das Reporting ist sicherzustellen.

Asset Manager

müssen Versicherungen detaillierte, der Richtlinie entsprechende Portfoliodaten liefern. Auch Asset Manager ohne eigenes Versicherungsmandat sind durch Zielfonds oder fondsgebundene Versicherungsstrukturen betroffen.

Administratoren und Master-KGVs

übernehmen häufig die von Asset Managern und Versicherungen geforderten Leistungen. Deshalb benötigen sie ein mandantenfähiges europäisches System, das die Integration externer Look-Through-Daten und die korrekte Anreicherung interner Daten gleichermaßen ermöglicht.

unsere Lösung: arep Solvency II

Die arep Solvency-II-Lösung deckt die komplette Prozesskette des Datenmanagements und Reportings für liquide Wertpapiere und illiquide Anlagen gemäß der Richtlinie ab.

Datenmanagement, Look Through & SCR

Risikomanagement & Kontrolle

Reporting für Investoren & Aufsicht

das Besondere an der arep Lösung

die arep Solvency II Berichterstellungskette

Datenaustausch und Reporting mit arep Solvency II – der gesamte Prozess in Einzelschritten:

1. Integration von Fondsdaten und Zielfonds-Look-Through-Daten

2. Datentransformation in ein einheitliches Format

3. CIC-Mapping & Risikoklassifizierung

4. Datenanreicherung & Validierung

5. optionale Berechnung der SCR-Marktwerte

6. Prüfung, Qualitätssicherung & Genehmigung

7. Berichterstellung

Kunden, die uns vertrauen

acarda GmbH

Eschersheimer Landstr. 14
60322 Frankfurt am Main Germany

acarda Services S. à r. l.

56 Route de Trèves
2633 Senningerberg Luxembourg

Germany

Luxembourg

Fax

Email

© 2020 acarda GmbH | Alle Rechte vorbehalten | All rights reserved
text